Schützenkompagniebanner Alte-Büchs'n


Uniformen!



Schütze

Marketenderin

Bild der Tracht eines Schützen Bild der Tracht einer Marketenderin
Bei der Uniform handelt es sich um ein "Landsknechtsgewand nach Waldmünchner Tracht", dass nach geschichtlicher Überlieferung die Schützenkompagnie bereits im 18. Jhd. in ähnlicher Form getragen hat. Zur Uniform gehören folgende Teile: Ein Oberpfälzer Trachtenhut, eine braune Uniformjacke mit schwarzem Revers, Schulterklappe und Schützenschnur. Eine blau-weiße Armbinde mit Kompagnieemblem, ein weißes Hemd, Schmieserl und ein rotes Leibchen. Eine schwarze Bundhose, weiße Kniestrümpfe und schwarze Schnallenschuhe. Die Marketenderin hat ein Dirndl nach Waldmünchner Tracht, dazu gehört eine rote Jacke, eine weiße Bluse mit Stehkragen, dunkelrote Schürze, Schultertuch, Täschchen, weiße Kniestrümpfe und schwarze Damentrachtenschuhe. Auch die Frauen tragen das Kompagnieemblem. Bei Aufmärschen tragen einige Damen kleine Holzschnappsfässchen und Blumensträuße. Bei regnerischen Wetterbedingungen sind sie zusätzlich mit einem braunkarrierten Regenschirm ausgestattet, und im Winter mit einem warmen Überwurf.



Ausrüstung!





Pionier

Schütze

Trommler

Bild von Axt und Lederschürze Bild des Karabiners 98k Bild der Trommel
Der Pionier ist mit einer Axt und einer braunen Lederschürze ausgerüstet. Der Schütze ist mit einem Karabiner 98k, mit dem Kaliber .308 Win. ausgestattet. In der Zeit des 18. Jhd. wurden versch. Vorderlader aus dem Privatbesitz benutzt. Aus beschaffungs- und nachladetechnischen Gründen werden jetzt Karabiner 98k verwendet. Beim Salutschuss werden Platzpatronen im Kaliber .308 verwendet. Der Trommler trägt wahlweise eine große oder kleine Trommel mit sich. Er dient zur Taktgebung und zur musikalischen Untermalung.